Google+ erstellen mit Verknüpfung zu Local


HINWEIS: Aktualisierte Anleitung zum Thema Google My Business →hier (Version Aug. 2017)


Eine Anleitung

Im letzten Beitrag erklärte ich, warum Sie als Hotel einen Eintrag auf Google+ anlegen sollten. Hier kommt jetzt die Anleitung dazu.

Einfach mal bei Google nach sich selber suchen
Einfach mal bei Google nach sich selber suchen

Vorweg sollten Sie prüfen, ob es für Ihr Hotel oder Ihr Appartementhaus nicht bereits eine Google+ Local Seite gibt. Googlen Sie Ihr Unternehmen mit Hilfe einer Site-Abfrage, d. h. Sie geben in die Suchmaske bei Google ein: site:plus.google.com [Leerzeichen] Hausname.

Alternativ können Sie sich selbst direkt bei Google+ suchen – sofern Sie schon ein Google+ Profil haben (siehe 2) unten) . Existiert bereits eine Google+ Local Seite zu Ihrem Unternehmen, möchten Sie „diese Seite verwalten“.

Update 2015: Google verändert ständig seine Dienste. So sind inzwischen nicht mehr alle Screenshots unten aktuell. Generell wurde der Service, mit dem man seine Unternehmensdaten Google bekannt gibt umbenannt in „My Business„. Auch das (private) Google+ Profil spielt nicht mehr eine so große Rolle, mit dem Google Konto (Punkt 1 unten), müsste man direkt zu My Business gelangen (Punkt 2 überspringen).
Eine gute Hilfe ist die Schritt-für-Schritt Anleitung des Suchmaschinenspezialist Sistrix. Randbemerkung: bei Sistix heißt das noch Google Places, ein Begriff der seit 2013 veraltet ist (alles klar?)

1) Voraussetzung

Sie haben ein Benutzerkonto bei Google, also eine E-Mail-Adresse nach der Logik mustermann@gmail.com. Die bekommen Sie z.B. hier.

Google Konto eroeffnen
Rechts oben auf „Konto erstellen“ klicken.

Übrigens, diese E-Mail-Adresse scheint später nirgends auf, die Auswahl des Namens sollte natürlich dennoch möglichst gut zu Ihrer Marke passen, am besten nach dem Schema hausname@gmail.com.

2) Google+ Profil

Google schlägt Ihnen automatisch vor, ein Google+ Profil zu eröffnen. Ein privates Profil ist Voraussetzung, um damit eine „Seite“ für ihr Unternehmen zu betreiben. Die Logik ist also etwa wie bei Facebook: ein (privates) Google+ Profil kann mehrere Seiten für Unternehmen anlegen und verwalten.

3) Ihre neue Google+ Seite anlegen

Die Anlage Ihrer neue Seite auf dem Netzwerk Google+ starten Sie am besten direkt aus Ihrem Google+ Profil, indem Sie im nach unten ausfaltenden linken Menü unten „Seiten“ auswählen.

im G+ Profil Menü "Seiten" wählen
Im ausfahrenden Menü „Seiten“ wählen

Dann den blauen Button „Seite erstellen“ klicken.

Im Menü Seiten neue erstellen
Im Menü Seiten neue erstellen

Die erste Kategorie „Lokales Geschäft“ auswählen, „Hotel“ ist eh in der Beschreibung aufgeführt.

Lokales Geschäft auswählen

Richtige Kategorie für Ihre Seite wählen

4) Die Seite auf Ihre Unterkunft anpassen

Laden Sie Bilder hoch:

  • Profilfoto: Dies könnte Ihr Hauslogo sein. Für eine optimale Anzeige empfiehlt Google ein Foto mit einer Größe von 250 x 250 Pixel.
  • Coverfoto: Ein sehr breites Bild wie etwa das Kopfbild Ihrer eigenen Webseite (Wiedererkennungswert!). Die empfohlene Bildgröße ist 940 x 270 Pixel.

Fügen Sie weitere Informationen hinzu

  • Abschnitt „Info“: Fügen Sie nützliche Informationen hinzu, darunter die Internetadresse Ihres Hotels (wichtig für die Suchergebnisse!), Kontaktdaten und Öffnungszeiten.
  • Fotos und Videos: Fügen Sie mindestens fünf Fotos oder Videos hinzu, die etwas über Ihr Haus/Hotel erzählen. Ich empfehle neben einer Außenansicht Sommer und Außenansicht Winter, besonders Fotos zu Ihrer Positionierung also z. B. Familienurlaub, gemütlich, Wellness, Golf etc. einzustellen.

 5Bestätigen Sie die Identität

Die Bestätigung ist wichtig, da hierdurch Ihre offizielle Identität auf Google gesichert wird.

Außerdem werden bestimmte Funktionen freigeschaltet, darunter die Sichtbarkeit in der Google-Suche, Profilerweiterungen und personalisierte URLs.

Die Bestätigung passiert per automatischem Anruf oder – ganz klassisch – per Postkarte.

Problem mehrere Google+ Einträge?

Typisches Problem: verschiedene alte Profile und Seiten sind vorhanden. Das ist schlecht, für den User, weil er sich nicht auskennt, und die Suchmaschinen ebenfalls. Also bitte detektivisch recherchieren, welcher Eintrag ist was und von wem? Es müssen nicht immer ehemalige Mitarbeiter oder Agenturen dafür verantwortlich sein, auch User können Einträge anlegen, Wildwuchs ist vorprogrammiert!
Und da hilft nur beherzt löschen: Im G+ Menü „Einstellungen“ (das Zahnrad-Symbol) gaaaaanz nach unten scrollen für „Seite löschen“. Man muss öfters bestätigen, dass man wirklich löschen will, gerade die letzte Abfrage klingt sehr bedrohlich – ja – Sie wollen wirklich löschen!

Menü Einstellungen ganz nach unten scrollen
Google+ Seiten löschen unter dem Menüpunkt „Einstellungen“

Bitte um Mithilfe: nichts ist beständiger als der Wandel, gerade bei Google. Falls meine Angaben nicht mehr korrekt sein sollten, bitte kommentieren!

3 Gedanken zu „Google+ erstellen mit Verknüpfung zu Local“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.