Schlagwort-Archive: booking

BILDER FÜR PORTALE OPTIMIEREN (update)

So optimieren Hotels Fotos für  Buchungsportale

Dieser Artikel erklärt die wichtigsten Regeln und Anforderungen beim Einstellen von Haus- und Zimmerfotos auf Buchungsportalen. Nachdem schon 2014 der erste Artikel zum Thema auf eCoach.at erschien, ist dieser Beitrag quasi die Aktualisierung dazu. Es hat sich viel getan – und auch wieder nicht. BILDER FÜR PORTALE OPTIMIEREN (update) weiterlesen

Fehler im Internet #4 – Portale falsch nutzen

Fehler von Hotels in der Zusammenarbeit mit Buchungsportalen

Sie sind gekommen, um zu bleiben – Buchungsportale, oder auch OTAs genannt (englisch, online travel agencies). Der Nutzen einer Buchungsplattform für den Gast ist klar, das habe ich schon in diesem Artikel beschrieben. Für den Hotelier oder Vermieter hingegen, ist der Umgang mit Portalen eine zweischneidige Angelegenheit.

Einerseits bringen die Plattformen Reichweite im Vertrieb, die man selber nie erzeugen könnte. Neue Gäste und neue Zielgruppen werden ohne Fixkosten gewonnen. Die dafür anfallenden Buchungsprovisionen in der Höhe von zwölf bis zwanzig Prozent sind im Vergleich mit den Margen von Reiseveranstaltern sogar günstig. Und doch bleibt ein ungutes Gefühl gegenüber der Marktmacht – vor allem gegenüber der Nummer eins, Booking.com. Fehler im Internet #4 – Portale falsch nutzen weiterlesen

Hotel-Angebote fürs Web gestalten

So gestalten Sie ein Angebot für Ihr Haus im Internet

Bewerben Sie Ihr Hotel mit Angeboten? Gut so. Konkrete Preise und Leistungen auszuweisen, ist eine erprobte Verkaufstechnik. Doch welche Elemente gehören in ein Angebot und wie werden sie gestalterisch arrangiert? Hotel-Angebote fürs Web gestalten weiterlesen

Villas.com – Booking’s Ferienhausportal

Booking.com greift mit Villas.com nach Marktanteilen bei Ferienwohnungen

Mit zwei neuen Portalen bemühen sich die marktführenden Hotel-Buchungsplattformen im deutschsprachigen Raum, Booking.com und HRS, den Markt der Ferienwohnungen für sich zu erschließen. Dabei ist der gewählte Ansatz durchaus unterschiedlich. Dieser Artikel auf eCoach.at stellt zunächst den Booking-Ableger Villas.com vor. Villas.com – Booking’s Ferienhausportal weiterlesen

Vom Kurzreise-Trend profitieren

Mehr Buchungen mit flexiblem Mindestaufenthalt

Kurzurlaub liegt im Trend

Das kennen Sie aus der täglichen Praxis: seit Jahren sinkt die Aufenthaltsdauer Ihrer Gäste. Der Trend zu kürzeren Urlaubsreisen schlägt sich Tirol weit in den Zahlen nieder: Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer der Tiroler Gäste lag vor 10 Tourismusjahren noch bei 5,1 Tagen, im Tourismusjahr 2012/13 blieben die Gäste nur noch 4,4 Tage. Wie können Sie von diesem Trend sogar profitieren? Vom Kurzreise-Trend profitieren weiterlesen

Hotelbewertungen richtig kommentieren

So antworten Sie als Hotel auf kritische Kommentare – 7 Tipps

Das Internetzeitalter ändert das Machtverhältnis zwischen Konsument und Anbieter – so läuft es in vielen Branchen, nicht nur in der Hotellerie. Der Verbraucher hat eine Stimme und nutzt die Öffentlichkeit im Internet, um ihr Gehör zu verschaffen. Über die Macht von Bewertungen habe ich im Beitrag BEWERTUNGEN – 1×1 FÜR HOTELIERS schon berichtet.

Wenn also im Urlaub die Unterkunft Anlass zu Kritik gab und ein negativer Kommentar eines Gastes auf einer Bewertungsplattform wie HolidayCheck landet, sollten Sie reagieren. Hotelbewertungen richtig kommentieren weiterlesen

Bilder für Portale optimieren

Auf Buchungsportalen verkaufen Sie sich über Fotos und Bilder

Auf einer Buchungsplattform ist alles standardisiert: Der Platz, um Ihr Hotel oder Appartement zu präsentieren ist für jedes Haus der selbe. Mögliche Ausstattungsmerkmale sind vereinheitlicht, genau so wie Angaben zur Lage. So will es der Besucher, er möchte sich schnell über viele verschieden Häuser einen Eindruck verschaffen. Was bleibt? Der beste Weg, um sich von Ihren Mitbewerbern abzuheben sind die Bilder. Bilder für Portale optimieren weiterlesen

Buchungsportale versus Direktbuchung

Ob Eier oder Betten – Vermarktung direkt ab Hof liegt im Trend

Der Groll von Hoteliers und Vermietern gegen Buchungsportale wie HRS oder booking.com schwillt seit 2012 stetig an. Stein des Anstoßes sind vordergründig die gestiegenen Buchungsprovisionen von 15 % und mehr, genauer betrachtet geht es aber um die Angst vor der Ohnmacht, übermächtigen Vertriebsmonopolisten ausgeliefert zu sein. Protestaktionen wie eine HRS-freie Woche generieren Aufmerksamkeit in Fachkreisen, lenken aber davon ab, dass Verteilungskämpfe entlang von Vertriebskanälen in vielen Branchen üblich sind.

Die hitzige und nicht immer ganz sachliche Diskussion über Segen und Fluch von Buchungsportalen möchte ich Buchungsportale versus Direktbuchung weiterlesen