Archiv der Kategorie: Plattformen

BILDER FÜR PORTALE OPTIMIEREN (update)

So optimieren Hotels Fotos für  Buchungsportale

Dieser Artikel erklärt die wichtigsten Regeln und Anforderungen beim Einstellen von Haus- und Zimmerfotos auf Buchungsportalen. Nachdem schon 2014 der erste Artikel zum Thema auf eCoach.at erschien, ist dieser Beitrag quasi die Aktualisierung dazu. Es hat sich viel getan – und auch wieder nicht. BILDER FÜR PORTALE OPTIMIEREN (update) weiterlesen

Trivago mit unseriösem Telefon-Verkauf

Trivagos neue (Un)kultur im Umgang mit Hotels und Vermietern

„Trivago muss sparen, um wieder profitabel zu werden“, titelte das Handelsblatt in einem Artikel am 25.07.2018. „…Die Ursachen für das abflauende Geschäft liegen vor allem an der Zurückhaltung der beiden wichtigsten Kunden Booking und Expedia … Trivago will nun gegensteuern und mehr Hotels direkt auf den Bietermarktplatz holen. Das soll den Wettbewerb wieder anheizen, von dem der Hotelpreisvergleich lebt.“ Trivago mit unseriösem Telefon-Verkauf weiterlesen

Fehler im Internet #4 – Portale falsch nutzen

Fehler von Hotels in der Zusammenarbeit mit Buchungsportalen

Sie sind gekommen, um zu bleiben – Buchungsportale, oder auch OTAs genannt (englisch, online travel agencies). Der Nutzen einer Buchungsplattform für den Gast ist klar, das habe ich schon in diesem Artikel beschrieben. Für den Hotelier oder Vermieter hingegen, ist der Umgang mit Portalen eine zweischneidige Angelegenheit.

Einerseits bringen die Plattformen Reichweite im Vertrieb, die man selber nie erzeugen könnte. Neue Gäste und neue Zielgruppen werden ohne Fixkosten gewonnen. Die dafür anfallenden Buchungsprovisionen in der Höhe von zwölf bis zwanzig Prozent sind im Vergleich mit den Margen von Reiseveranstaltern sogar günstig. Und doch bleibt ein ungutes Gefühl gegenüber der Marktmacht – vor allem gegenüber der Nummer eins, Booking.com. Fehler im Internet #4 – Portale falsch nutzen weiterlesen

Bewertungsplattformen als Ideen-Fundgrube

Was man aus den Bewertungen anderer Hotels lernen kann

Dass man Bewertungen für das eigene Hotel auf Plattformen wie Tripadvisor gezielt sammeln und kommentieren sollte, wurde schon früher auf eCoach.at besprochen. Aber auch die Bewertungen anderer Hotels und Appartementhäuser kann man für Verbesserung im eigenen Betrieb nutzen.

Lernen kann man aus den Kommentaren zu anderer Unterkünfte auf drei verschiedenen Ebenen: Bewertungsplattformen als Ideen-Fundgrube weiterlesen

Channel Manager – Aufwand und Nutzen

Lohnt sich ein Channel Manager für Ihr Hotel?

Der letzte eCoach-Artikel half bei der Bedarfsanalyse: Wie ist mein Betrieb aufgestellt, was könnte die Abläufe beim Zimmerverkauf verbessern? Diesmal diskutieren wir den Aufwand und Nutzen von Channelmanager-Technologie. Im Abgleich mit der eigenen Bedarfsanalyse werden Sie erkennen, ob sich ein Channel Manager für Sie lohnen könnte. Channel Manager – Aufwand und Nutzen weiterlesen

Channel Manager Bedarf: 8 Fragen

8 Fragen zur Selbsteinschätzung – bevor Sie Hotelsoftware einführen

Wie ein Channel Manager funktioniert, haben Sie im letzten Artikel auf eCoach.at gelesen. Jetzt möchten Sie gleich loslegen und eine neue Software in Ihrem Hotel oder für Ihre Ferienwohnungen einführen? Halt, erst die Bedarfsanalyse! Stellen Sie sich acht Fragen über Ihren Betrieb, bevor Sie sich ernsthaft mit möglichen Channel Managern auseinandersetzen.

Channel Manager Bedarf: 8 Fragen weiterlesen

Was macht ein Channel Manager?

So funktioniert ein Channel Manager für Ihr Hotel

Der Verkauf von Zimmern und Appartements über das Internet ist nicht unbedingt immer einfach. Eine Vielzahl von Vertriebsplattformen bietet sich an – von Buchungsportalen wie booking.com über Metasuchen (vgl. dieser Beitrag) bis zu regionalen Plattformen. Und alle wollen gewartet werden.

Ein modernes Hotel lässt sich bei dieser Aufgabe von speziellen Computerprogrammen unterstützen. Ein sogenannter Channel Manager übernimmt das Steuern von Kontingenten auf mehreren Plattformen.

In diesem Beitrag zeige ich die grundsätzliche Funktionsweise eines Channel Managers – auch mit einem kurzen Video. Was macht ein Channel Manager? weiterlesen

HRS Holidays – neues FeWo-Portal von HRS

HRS startet mit HRS Holidays im Ferienwohnungsmarkt

Während es booking.com mit einem neuen Portalnamen Villas.com (vgl. letzter Beitrag auf eCoach.at) versucht, an neue Zielgruppen zu kommen, geht HRS einen anderen Weg. HRS launchte dieses Jahr HRS Holidays für das Segment der Ferienwohnungen und –häuser. HRS „dehnt“ also die Dachmarke „Hotel Reservation Service“ (die eigentlich das Wort „Hotel“ im Namen trägt), um speziell Urlaubskunden im Selbstverpflegersegment anzusprechen. HRS Holidays – neues FeWo-Portal von HRS weiterlesen

Villas.com – Booking’s Ferienhausportal

Booking.com greift mit Villas.com nach Marktanteilen bei Ferienwohnungen

Mit zwei neuen Portalen bemühen sich die marktführenden Hotel-Buchungsplattformen im deutschsprachigen Raum, Booking.com und HRS, den Markt der Ferienwohnungen für sich zu erschließen. Dabei ist der gewählte Ansatz durchaus unterschiedlich. Dieser Artikel auf eCoach.at stellt zunächst den Booking-Ableger Villas.com vor. Villas.com – Booking’s Ferienhausportal weiterlesen

Neue Preisvergleichsseite für Ferienwohnungen

HomeToGo als Metasuchmaschine für Ferienunterkünfte

Der letzte eCoach-Beitrag erklärte das Prinzip der Metasuchmaschinen und wie es als Marketingkanal für Hotels funktioniert. Dieser Beitrag stellt ein Preisvergleichs-Portal genauer vor, das sich dem Segment Ferienwohnungen verschrieben hat. Sollte das Beispiel Schule machen, stehen auch ‘kleinen’ Vermietern in Zukunft neue Vertriebswege offen. Neue Preisvergleichsseite für Ferienwohnungen weiterlesen